Tipps & Tricks

6 Tipps für erfolgreiches B2B-Content Marketing

Computerbildschirm mit B2B Diagramm

Mit unseren sechs Tipps für ein erfolgreiches B2B-Content Marketing lernen Sie, wie Sie Ihre Zielgruppe garantiert erreichen.

1) Strategie: was wollen Sie eigentlich erreichen?

Mit Hilfe einer Strategie erreichen Sie durch eine sorgfältige Analyse und Planung ein vorgegebenes Ziel – egal, ob dieses kurz- oder langfristig ist. Deshalb sollten Sie sich zunächst folgende Fragen stellen: Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Content Strategie? Möchten Sie mehr Leads gewinnen oder den Traffic auf Ihrer Website steigern? Wen möchten Sie dabei ansprechen und vor allem wie? Um diese Fragen zu beantworten, helfen eine klar definierte Ziel- und Zielgruppenanalyse, die Inhalt und Format aufeinander abstimmt. Vergessen Sie auch nicht, die Verantwortlichkeiten zu klären. Soll die Erstellung des Contents In-House stattfinden oder möchten Sie die Produktion an eine Agentur auslagern?

2) Ratgeber: Stellen Sie sich als Experten dar.

Dass Sie als Unternehmer Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung verkaufen möchten, ist vollkommen legitim. Im Hinblick auf Ihre Content Marketing Strategie sollte dieses Primärziel aber in den Hintergrund gerückt werden. Positionieren Sie sich als herstellerunabhängigen Ratgeber oder Branchenexperten, der durch Content die Entscheidungsfindung Ihrer Kunden vereinfacht, durch wertvolle Tipps Probleme löst und Expertise durch Whitepapers zeigt. Erstellen Sie für Ihre Leser Mehrwerte, indem Sie wichtige Informationen zusammenfassen und aufarbeiten. Auf diese Weise geben Sie Ihren Kunden das Gefühl, eine unabhängige Zusatzleistung zu erbringen.

3) Qualität

Versuchen Sie nicht auf Biegen und Brechen möglichst viele Inhalte zu schaffen. Der Fokus einer guten Strategie liegt auf der Qualität des Contents und sollte zu jeder Zeit einen Mehrwert für den Kunden liefern. Schaffen Sie interessante, für den Kunden verwertbare Inhalte!

4) Der Kunde im Mittelpunkt

Wechseln Sie die Perspektive und versuchen Sie, sich in Ihre Zielgruppe hineinzuversetzen. Welche Interessengebiete vertritt Ihre Zielgruppe? Welche Informationen könnten dabei helfen, Entscheidungen zu erleichtern? Was muss Ihr Kunde über Ihre Branche oder Ihr Segment wissen? Dabei sollte immer oberstes Prinzip sein, den Content auf die Bedürfnisse der Zielgruppe auszurichten. Suchen Sie hierfür unter anderem gezielt den Austausch und nutzen Sie die Dialogfähigkeit und Expertise Ihrer Zielgruppe.

5) Kanalauswahl

Ist der Content einmal geschaffen, muss er auch gefunden werden. Ansonsten ist er wertlos. Die richtige Platzierung der Inhalte ist ein ausschlaggebendes Kriterium für den Erfolg der Content Strategie. Streuen Sie daher Ihren Content crossmedial in all Ihren Kanälen, nicht nur auf Ihrer Webseite. Insbesondere regelmäßige Inhalte in den Social Media Kanälen fördern eine obere Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen. Dabei gilt, je vielseitiger und breiter das Content Angebot mit relevanten Keywords ist, desto besser das Ranking.

6) Bestehende Inhalte nutzen!

Mit Unternehmenspräsentationen, Handouts für Workshops oder Broschüren für Messeevents wurde bereits viel Content durch Sie und Ihre Mitarbeiter geschaffen – bisher aber zu einem anderen Zweck eingesetzt. Nutzen Sie also diese vielen, intern bestehenden Inhalte. Sie können mit geringem Aufwand abgerufen, angepasst und für das Content Marketing eingesetzt werden.

CONTENT FORMATE

Die folgende Infografik zeigt Ihnen erfolgsversprechende B2B-Content Formate nach dem Grad der Schwierigkeit und den Sinnen, die angesprochen werden.

B2B Contentformate

B2B Contentformate

Selbstverständlich helfen wir Ihnen gern bei der Umsetzung, kontaktieren Sie uns hierfür einfach.